Mögen Mädchen wirklich rosa?

Seit die kleine Urschel bei uns ist, fällt es mir beim Shoppen immer wieder auf: WARUM NUR MUSS FÜR MÄDELS ALLES ROSA SEIN???

Ich selbst bin ja nicht so der rosa-Fan. Noch nie gewesen. Mit Schauern kann ich mich an die Outfits erinnern, in die mich meine Mama gesteckt hatte. Besonders gruselig war ein Ensemble aus Pulli und Rock – beides pink mit großen lila Punkten, mit passender pinker Strumpfhose. Dabei spielte ich doch schon immer lieber mit den Jungs als mit den Mädels. Puppen verstaubten bei mir. Und als ich in einem Alter war, als ich nicht mehr ohne weiteres das anzog, das mir meine Mama hinlegte, wurden Röcke und Rosa komplett aus meinem Schrank verbannt.

Gespielt habe ich am liebsten mit den alten Legosteinen, die noch von meinem Papa da waren. Und das waren tolle Steine … lauter Basisteile, mit denen man nicht durch irgendwelche komplizierte Formen eingeschränkt war. Auch seine Eisenbahn fand ich hoch interessant. All mein Bitten und Flehen nach einer eigenen Modelleisenbahn wurde ignoriert. „Ein Mädchen braucht keine Eisenbahn“, hieß es. *hmpf*

Mit meinem jüngeren Bruder gab es dann nichts Schöneres, als mit Lego Hotels zu bauen oder später dann mit Lego-Technik Vergnügungsparks. Und zwar ganz ohne Bauanleitungen. Obwohl wir gut 5 Jahre auseinander sind, konnten wir uns da stundenlang gemeinsam damit beschäftigen.

Nun habe ich selbst einen Buben und ein Mädel. Und ich ärgere mich regelmäßig über diese Trennung der Geschlechter, die uns schon beinahe aufgezwungen wird.

Bleiben wir mal bei Legolego_rosa

Mein Großer (2,5) spielt gerne mit Lego Duplo. Am liebsten baut er eine Garage für die Autos … ok, wir bauen … er selbst kann es noch nicht so ganz. Er spielt aber auch sehr gerne mit Kinderküchen. Kocht etwas und verteilt es unter den Anwesenden. Deswegen hatte ich mir mal angeschaut, was es denn da in der Richtung von Lego gibt. Ich konnte mich da nämlich noch an ein ganz tolles Familienhaus erinnern … Tja, gibt es nicht mehr! HALT! Gibt es schon noch! Aber komplett in ROSA! Hm, Jungs sollen mit sowas anscheinend nicht spielen. Bleibt nur die Feuerwehr oder die Polizei. Für Buben gibt es wahnsinnig viele Fahrzeuge … und eine Tankstelle. Aber etwas, wo die soziale Struktur in der Familie nachgespielt werden kann, ist für Jungs nicht angedacht. Zumindest von der Farbgebung her. Dabei würde Meiner das gerne spielen.

Dann kauf‘ ihm doch das rosa Haus!, wird sich der Eine oder Andere jetzt vielleicht denken. Aber wie oben schon erwähnt: ICH MAG ROSA NICHT! Und ich finde diese vordefinierte Geschlechtertrennung anhand der Farben einfach nur schrecklich! Bei der Kleidung ist es ja ähnlich. Rosa und Erdbeerfee bei den Mädchen, blau und Bagger bei den Jungs. WARUM? Ich persönlich mochte grün in seinen sämtlichen Schattierungen schon immer sehr gerne.

Nun habe ich noch ein Mädel bekommen. Gut, sie ist jetzt erst ein Dreivierteljahr. Aber man schaut ja trotzdem schon mal, was es da so alles gibt. Blättert man den Lego-Katalog mal durch, fällt gleich auf, was denn nun für Mädchen angedacht ist. Mädchen spielen Prinzessin, Familie, Shopping, Reitstall und Schönheitssalon. (Und das alles aus der Rosa-Lila-Farbfamilie.) So soll ein Mädchen also heutzutage spielen. Dabei ist die „Herdprämie“ doch so verpönt!!! Buben spielen Abenteurer und Helden … Mädels das Heimchen am Herd. … oder die versnobte Millionärsgattin.

Klar, es finden sich schon andere Sachen auch. Aber der Tenor geht zu Rosa bei den Mädchenspielsachen. Ich bin jedenfalls froh, dass mein 1ster ein Bub ist. Somit ist hier rein farbtechnisch schon mal eine recht neutrale Basis geschaffen und unser Mädel wächst nicht zwischen lauter rosaroten Sachen auf.

Ich frage mich nur, ob es uns auch irgendwann einmal überrollt? Und woher das dann kommt? Mögen Mädchen Rosa nur, weil es Spielsachen für sie meist nur in rosa gibt? Oder sind die Sachen rosa, weil die Mädchen das so wollen?

3 Kommentare

  1. Das nervt mich auch total diese sogenannte spezischische Geschlechterteilung. Da gibt es bei Friends wirklich gute Sachen… und dann kommt dieses Rosa daher…

    Aber irgendwie versucht die Gesellschaft ja auch, uns immer wieder in diese Klischees hinein zu drücken. Verstanden habe ich das bei Lego auch nicht. Früher gab es das nicht. Wenn man sich die „Mädchensets“ aus den 70ern anschaut, die hatten ganz normale Farben. Da war nichts mit rosarausch.

    1. Ja, das stimmt. Die Friends-Serie wäre gar nicht so schlecht. ABER warum muss der Bauernhof rosa sein? Oder schade finde ich auch, dass es keine männliche Spielfiguren gibt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.