Twinkle Kid – Die reflektierende Bommelmütze

Eigentlich hatte ich die Sendung „Die Höhle der Löwen“ gestern nur so nebenbei verfolgt. Beim Projekt Twinkle Kid wurde ich dann aber doch hellhörig. Als Mutter von 2 Kleinkindern fühlte ich mich sofort von deren Geschäftsidee der 38-jährigen Antje Loesdau angesprochen:

twinkle2

Coole Strickmützen, die im Dunkeln reflektierende Bommeln oben drauf haben.

Das liest sich jetzt gar nicht so bahnbrechend. Ist aber in der Tat eine super Idee, auf die scheinbar noch nicht wirklich jemand gekommen ist. Und auch die Erfinderin war wohl zuerst einmal verwundert, dass es solche Mützen noch gar nicht gab (Ja, manchmal muss man sich wirklich nur mal zu bücken, denn die Ideen liegen ja bekanntlich auf der Strasse.). Denn man sieht zwar überall an Kinder-Outdoorbekleidung diese Reflektor-Streifen, aber an Mützen, war dieser Effekt bisher noch nicht zu sehen. Dabei ist doch gerade der Kopf – als höchster Punkt am Kind – die Stelle, die am ehesten ins Auge fällt. Streifen an Jacken werden häufig noch von Taschen oder Schulranzen verdeckt. Schulränzen sind auch meist recht weit unten oder reflektieren von der Seite gesehen auch nicht wirklich großflächig. Der Bommel auf der Mütze dagegen, kann aus allen Richtungen von den Autoscheinwerfern angestrahlt werden und reflektiert somit immer. Für meinen 3-Jährigen, der jetzt die Tage in den Kindergarten kommt, ist das eine großartige Sache.

UND die Mützen sehen dabei auch noch richtig toll aus! Das ist ja auch ein wichtiger Faktor. Legen doch heute schon die Kleinsten viel Wert auf ihr Äußeres.

Einzig der Preis ist seit gestern leicht explodiert. 49,- € für eine Kindermütze ist schon eine Hausnummer. (Ob’s an den Löwen liegt?) Da schaut der Eine oder Andere sich dann evtl. schon mal nach Alternativen um, und wird recht schnell fündig: Wer selbst gut mit der Häkel- oder Stricknadel umgehen kann, kann sich Wolle oder Beilaufgarn von Hatnut bestellen. Dann hat man auch eine reflektierende Mütze. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.