Youtube für Kids

YouTube ist eine tolle Plattform. Das haben auch Eltern erkannt, die ihren Kindern den Umgang mit den neuen Medien nicht verbieten wollen. Für die Zwerge sind unendlich viele Inhalte vorhanden, die auch wirklich gut sind. Allerdings hat die Plattform den Nachteil, dass Kinder uneingeschränkt auch die Videos ansehen können, die eigentlich nicht für ihre Augen bestimmt sind.

Google hat das Problem erkannt und bringt nun deshalb am Montag die YouTube Kids App heraus, die speziell darauf ausgerichtet ist, für Kinder schädliche Inhalte wegzufiltern. Über einen eigenen Account können die Kinder dann nur noch Inhalte sehen, die für sie auch geeignet sind. Die Bedienung soll insgesamt kinderfreundlicher – also einfacher – sein, und die Kommentarfunktion wird weggeblendet. Zudem wird es Eltern möglich sein, die Zeit, die das Kind auf YouTube aktiv ist, einzuschränken.

YouTube-Kids-Screenshot

Eine sinnvolle Sache. ABER bitte liebe Eltern, macht es euch damit nicht zu einfach und vertraut darauf, dass die App schon alles macht. Ich sehe solche Apps und Programme stets nur als Hilfsmittel. Denn wenn der Hersteller meint, dass das für Kinder geeignet ist, so muss man selbst das noch lange nicht so sehen.

Die kostenlose App wird übrigens (vorerst) nur für Android-Geräte zur Verfügung stehen.

 

Quellen: Caschys Blog, USA today

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.