Amazon Dash-Button

Auf amazon.com gibt es sie ja bereits für Prime-Mitglieder: die Dash Buttons.

amazon dash5

 

Ich muss gestehen, dass ich die Idee anfangs tatsächlich gar nicht so schlecht fand. Ich pappe mir einen solchen Button an die Waschmaschine, und wenn der Entkalker mal wieder kurz vorm leer werden ist, drücke ich auf das Knöpferl und demnächst kommt dann auch schon die neue Flasche hier an. Es gibt da in der Tat so ein paar Produkte, die ich regelmäßig vergesse zu kaufen. Für diese wäre so ein Knopf beinahe ideal.

ABER:

Ist ja schön und gut. So ganz verstehe ich es aber noch nicht. Wir hatten in den letzten Jahren ja tatsächlich das Windel-Spar-Abo. Hier bekam man kurz bevor das Produkt versendet wurde nochmal eine Email, in der man nochmals über das Produkt und den Preis informiert wurde. Man hatte also nochmal die Gelegenheit Änderungen vorzunehmen. Stellenweise hatte sich nämlich dann der Preis oder die Packungsgröße geändert. Wie soll das nun mit dem Knopf funktionieren? Laut Beschreibung muss man nichts mehr bestätigen. Sondern das vordefinierte Produkt wird einem dann umgehend zugeschickt. Hm. Preisgarantie?

Edit: Wurde gerade nochmal drauf hingewiesen, dass man auch hier eine Nachricht auf’s Handy bekommt, mit der man nochmal bestätigen kann, dass man das auch wirklich bestellen möchte. Hm, also im Grunde ist es fast genau das gleiche Prinzip, wie beim Abo. Nur dass auf Wunsch und nicht nach Intervall geschickt wird.

dash_button_how_it_works

Außerdem meldet sich bei mir da schon ein wenig das schlechte Gewissen die Ökobilanz betreffend. Wegen einem 2-Euro-49-Produkt muss der Bote extra nochmal einen Schlenkerer fahren, um das bei mir abzuliefern. Zudem muss die Flasche Klarspüler dann nochmal extra verklebt werden, damit sie sich nicht versehentlich öffnet und sie muss ebenfalls noch in eine Schachtel gepackt werden (ich hatte dieses Produkt mal im Sparabo, hab’s aus eben diesen Gründen recht schnell wieder abbestellt). Unser Haushalt produziert eh schon recht viel Müll. Ich finde, da muss das echt nicht sein.

Es schadet nicht, wenn die Gehirnzellen ein bisserl im Training bleiben und ich mir die benötigten Sachen aufschreibe, bis ich zum nächsten Mal in die Drogerie komme. Den großen Vorteil sehe ich also nicht.

  1. Also mir persönlich gefällt sie Idee die dahinter steckt ganz gut.
    Weiß jemand ob man die Buttons individuell auf Produkte einstellen kann?
    Bei mir wäre das Sinnvoll für viele Bereich: Bastelbefarf für die Kinder, Batterien! Kein Witz aber in der Mittagspause im Büro esse ich auch gerne mal ne 5 Minuten Terine die man auch bei Amazon bestellen kann.

    Würde das gehen?

    1. Hallo Lukas,
      also es gibt die Möglichkeit Produkt und Packungsgröße einzustellen. Das ist ähnlich wie beim Abo. Man muss halt natürlich schauen, ob das Programm auch genau für die Produkte, die man braucht, angeboten wird. Wenn ich mir einen L’Oreal-Button kaufe (Preis wird übrigens mit der ersten getätigten Bestellung verrechnet), dann muss ich schauen, ob die von mir gewünschten Produkte auch im Programm sind. Ich denke aber, dass bei Erfolg der Buttons, das Angebot ausgebaut wird.
      Ob man nun allerdings unterschiedliche Lieferadressen für die Produkte festlegen kann, kann ich gerade nicht rausfinden. Der Button verbindet sich via WLAN mit einer Smartphone-App, die mit dem eigenen Amazon-Konto verknüpft ist. Meistens hat man da ja eine Standard-Adresse voreingestellt. Ich denke, dann wird’s schon fast wieder umständlich.
      LG, Tina

  2. Und wieder ein Weg, immer fauler zu werden und um Gottes Willen das Haus nicht mehr zu verlassen.
    Ich sehe da als körperlich und geistig gesunder Mensch überhaupt keinen Sinn drin, tut mir leid!
    Es zeigt nur, dass die Menschen immer fauler werden sollen, anstatt einfach nochmal loszufahren oder am nächsten Tag diese Besorgung zu machen.

    Allerdings gibt es einen Bereich, indem ich mir das durchaus vorstellen kann. Für ältere, kranke Menschen, die eben nicht mehr so fit sind oder gar körperlich eingeschränkt sind. Für diese Menschen ist das sicher eine gute Lösung. Klicken, bestätigen, liefern lassen – für diese Menschen ist es eine große Erleichterung.

    Ansonsten finde ich das nicht gut!

    XO Samy

  3. Im Video wird doch erklärt, wenn man den Button drück bekommt man eine benachrichtigung aufs Handy und kann so nochmal „stornieren“ wenn man sich das anders überlegt. Und ich glaub es geht auch nicht darum ein Einzelprodukt nachzubestellen sondern direkt wieder einen Vorrat für länger anzulegen.

    1. Hallo Melanie, du hast recht. Ich ändere es gleich nochmal ab.
      Wegen der Mengen: Bei kleineren Sachen sind es meist Multipacks. Das ist auch in Ordnung. Trotzdem fällt noch das Verpackungsmaterial an, das ich im Laden nicht habe. Und wenn es um längerfristige Vorräte geht, dann muss ich auch sagen: je seltener ich diesen Knopf brauche, desto weniger Sinn macht er doch auch.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.