OSMO Coding

logo_600

Heute möchte ich euch OSMO Coding vorstellen.

osmocoding3Bei diesem Spiel müssen die Kinder Awbie, einen netten kleinen Kerl (… oder ist es vielleicht doch ein Mädel?), durch eine Landschaft manövrieren, damit er seine heißgeliebten Erdbeeren mampfen kann. Dabei sammelt man dann Samen, mit denen man wiederum Sträucher mit Regenbogen-Erdbeeren pflanzen kann, um diese gegen Gegenstände einzutauschen, die man benötigt. Das klingt jetzt erst mal nicht so spannend. Das eigentlich Interessante hierbei ist die Steuerung. Denn Awbie wird nicht einfach per Fingerzeig durch die Landschaft gelotst, sondern es gibt verschiedenfarbige haptische Steuerelemente mit unterschiedlichen Funktionen (gehen, springen, greifen), die man vor dem Tablet auf dem Tisch in der richtigen Reihenfolge anordnen und anpassen muss. Mit der Kamera wird die Kombination dann eingelesen und Awbie folgt daraufhin den Anweisungen, der erstellten Befehlskette.

Dabei erhöht sich der Schwierigkeitsgrad. Es müssen immer längere Ketten aufgebaut werden.

product_beach

Um das Spiel spielen zu können braucht man ein iPad (Leider ist es für Android noch nicht verfügbar, geplant ist dieser Schritt aber von den Machern.) und ein OSMO-Coding-Set. Ein solches Set beinhaltet die Halterung und den roten Aufsatz, der die iPad-Kamera um die Ecke schauen lässt, damit es auch erkennt, was da auf dem Tisch passiert. Und dann natürlich im Coding-Set die Steuerelemente.

Warum sind solche Coding-Spiele sinnvoll?

Wahrscheinlich fragt sich das schon der Eine oder Andere von euch. Nicht jedes Kind will ein kleiner Informatiker werden. Soll es ja auch gar nicht. Es schadet aber auf jeden Fall schon einmal nicht, wenn man in der heutigen Zeit ein wenig Gefühl für die Grundzüge entwickelt. Kinder müssen ja noch kein HTML oder irgendeine andere Programmiersprache lernen. Aber man kann sie schon einmal an die Thematik heranführen. Spielerisch. Und ganz fernab von irgendwelchen Hirngespinsten über die spätere Berufswahl des Kindes, gefällt mir an diesen Spielen, dass sie zum logischen Denken anregen.

„Jeder sollte lernen, wie man einen Computer programmiert, weil es lehrt, wie man nachdenkt.“ – Steve Jobs

OSMO findet sogar schon an 15.000 Schulen auf der ganzen Welt verteilt Anwendung. Für Lehrer gibt es bereits vorgefertigte Lehrpläne zu den unterschiedlichsten Themen zum Herunterladen.

coding_setOSMO ist für Kinder von 5-12 Jahren gedacht, aber es haben wohl auch Erwachsene viel Spaß damit. Um OSMO-Coding spielen zu können braucht man also ein iPad (Hier mal eine kleine Liste der unterstützen Geräte: iPad 2, iPad (3rd Generation), iPad (4th Generation), iPad Mini, iPad Mini 2, iPad Mini 3, iPad Mini 4, iPad Air, iPad Air 2 undn das 9.7-inch iPad Pro) und das Starter Kit für 89,- € zusammen mit dem Add-On Coding für 59,- €. Da rentiert sich dann eigentlich schon das Wonder Kit für 159,- €, in dem auch noch andere Spiele mit inbegriffen sind. Alles ist hier im Online-Shop erhältlich. In anderen bekannten Shops kann man die Sets aber durchaus auch zu einem günstigeren Preis bekommen. 😉

Und bevor ich es noch vergesse: Ihr findet gadgeTina jetzt auch auf Bloglovin. 😉

Follow my blog with Bloglovin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.