MkdM: bionicTOYS

Die Bionik (auch Biomimikry, Biomimetik oder Biomimese) beschäftigt sich mit dem Übertragen von Phänomenen der Natur auf die Technik. Ein bekanntes Beispiel aus der Geschichte dafür ist Leonardo da Vincis Idee, den Vogelflug auf Flugmaschinen zu übertragen.

Quelle: Wikipedia

bionicTOYS als Ergänzung zum LEGO®

Mit LEGO® Technic lassen sich ja tolle Sachen bauen. Ich glaube, das fehlt in keinem Jungs-Zimmer. Um das Ganze auf’s nächste Level zu treiben, hat der 29-jährige deutsche Produktdesigner Marcel Pasternak im Zuge seiner Masterarbeit einen flexiblen Baustein entwickelt, mit dem sich natürliche Bewegungsabläufe viel besser nachbilden lassen als mit den starren LEGO®-Bauteilen. Dabei sind die bionicTOYS auch mit LEGO® Technic oder auch mit den Tinkerbots kompatibel.

wings_bionictoys_eck_white2

Spielzeug, das physikalische Naturgesetze vermittelt

Pasternaks Erfindung nennt sich bionicTOYS und besteht aus einem flexiblen Strang aus TPU (Thermoplastic Elastomer), das ganz einfach mit den LEGO® Technic Bausteinen verbunden werden kann. Im Spielen vermitteln die Bausteine physikalische Naturgesetze und lassen begreifen

  • worin der Zusammenhang zwischen Fröschen und Katapulten besteht.
  • was potentielle Energie ist.
  • wie sich Elastizität und Reibung auswirken können.

Ich zeige euch hier einfach mal ein paar Bilder, die mehr als Worte verdeutlichen, was mit dieser simplen Ergänzung alles möglich ist:

Um die Bauteile auf den Markt zu bringen braucht Marcel Pasternak noch Unterstützung auf kickstarter. Bis Freitag den 23.12.2016 können die bereits ausgezeichneten (Green Product Award und Marianne Brandt Award) bionicTOYS in unterschiedlichen Sets ab 25,- € vorbestellt werden. Darunter alle Modelle, die oben in den Bildern zu sehen sind und auch noch größere Sets, die einen Tinkerbots-Bausatz beinhalten.

fazit

Ich persönlich finde die Ergänzung sehr sehr sinnvoll. Beschränken sich die meisten LEGO® Technic Baukästen auf Fahrzeuge oder Roboter, so hat man mit den bionicTOYS auch die Möglichkeit Modelle nach Vorbildern aus der Natur zu bauen. Das dürfte zudem auch interessant für Mädchen sein, die mit Baustellenfahrzeugen meist nicht so viel am Hut haben. Und durch die Kompatibilität mit oben genannten Systemen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Geeignet für Kinder ab 6 Jahren. Made in Germany.

3 Kommentare

  1. Meine Jungs hätten Lego Bionic wahrscheinlich geliebt, wenn sie das mit einen von uns zusammen aufgebaut hätten.
    Später hätten sie mit den Einzelteilen andere Dinge erstellt.
    So erschreckend dieser Mega-Konzern auch sein mag, sie haben immer super Ideen.
    LG Sabienes

    1. Wobei die flexiblen Bauteile ja zum Beispiel gar nicht von Lego selbst kommen.
      Aber ich finde das Spielzeug einfach toll. Auch wenn’s überteuert ist. Ich bin richtig froh, dass mein Bub das so liebt, da kann ich auch wieder baue´n. 😀

  2. Huhu.
    Ach, das finde ich ganz cool und könnte meinen Sohn sicherlich sehr gefallen. Er ist ein großer Lego-Fan, aber sowas ist sicherlich mal was anderes. Danke für dein Tipp und der Vorstellung.

    Alles liebe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.