Hello Ruby – Eine fantastische Reise durch die Welt der Computer

++ Werbung & Verlosung ++

Allgemeines zum Buch

Die Autorin – und in diesem Fall auch Illustratorin – Linda Liukas kommt aus Helsinki. Eigentlich ist sie Programmiererin, hat aber irgendwann ihre Leidenschaft dazu entdeckt, Kindern die grundlegende Logik von Computern zu erklären, so dass es auch für diese leicht verständlich ist. Mit ihrem Buch „Hello Ruby – Programmier dir deine Welt“ will sie Kindern die Grundbausteine des Programmierens näherbringen. Dies tut sie in Form einer Geschichte über das neugierige rothaarige Mädchen Ruby. Linda Liukas startete mit ihrem Buch auf kickstarter, wo sie den benötigten Betrag von 10.000,- USD innerhalb von 3 Stunden erreicht hatte und dieser wurde am Ende mit mehr als 380.000 USD bei weitem übertroffen. So erfolgreich war noch keine Kinderbuch-Kampagne auf kickstarter. Seit dem 15. Februar 2017 gibt es das Buch nun auch als deutsche Ausgabe beim Bananenblau Verlag, der vorallem pädagogische Fachliteratur publiziert.

  • Autorin: Linda Liukas
  • Bananenblau 2017
  • 112 Seiten, gebunden
  • ISBN 978-3-946829-04-1
  • Altersempfehlung ab 5 Jahre
  • Preis: 16,80 €

Worum geht es in dem Buch?

Im ersten Teil des Kinderbuches nimmt uns das quirlige kleine rothaarige Mädchen Ruby mit auf ein Abenteuer, das ihr Papa ihr aufgetragen hat. Sie soll Juwelen suchen, teilt er ihr auf einer Postkarte mit, doch er gibt ihr keinerlei Hinweise, wo sie diese finden kann. Aber sie gibt nicht auf, sondern versucht strategisch an die Sache heranzugehen.

Ruby in ihrem Zimmer

Ruby findet einige Schnipsel mit Hinweisen und auf Basis dieser Schnipsel arbeitet sie einen Plan aus und zieht los. Zunächst trifft sie auf die Pinguine, die ihr tatsächlich helfen können, den ersten Juwel zu finden, nachdem sie ihnen ganz genau erklärt hat, wonach sie sucht. Danach trifft sie auf den Schneeleoparden, der alles am liebsten ordentlich, sauber und weiß hat. Ihn stört das bunte Gefunkel eines Juwels, und so hilft er ihr mit einem Rat, diesen vom Dach einer Hütte herunter zu holen. Er erklärt ihr den Weg zu den Füchsen, die nicht in der Lage sind, das heillose Chaos in ihrem Garten zu bewältigen. Ruby hilft ihnen dabei, strukturiert vorzugehen, wobei sie den nächsten Juwel finden. Und so geht es weiter. … Ruby findet schließlich alle Juwelen und hat zudem neue Freunde gewonnen.

Rubys Freunde
Schneeleopard, Python, Pinguin, …? Da klingelt’s doch irgendwo! 😉

Wann geht es um’s Programmieren?

Ab etwa der Mitte des Buches beginnt der zweite Teil. Hier gibt es unterschiedliche Übungen, die die Eltern gemeinsam mit den Kindern lösen können. Hier werden sehr kindgerecht Datenstrukturen, Schleifen oder auch Boolesche Variablen erklärt. Zum besseren Verständnis für die Eltern gibt es extra zu jeder Aufgabe genauere Informationen in einer Toolbox.

Aufgaben zu Algorithem

Fazit

Es ist nett gemacht, wie die Autorin in der Geschichte ganz subtil auf die Funktionsweise eines Computersystems eingeht. Hier, dass ein Computer eben immer nur genau das macht, was man ihm sagt:

Was Ruby gar nicht mag ist, wenn man ihr sagt, was sie tun soll. Manchmal bedeutet das Ärger, wenn die Anweisungen nicht ganz klar waren.

Wenn Rubys Papa sie auffordert, sich für die Schule anzuziehen, schlüpft sie in ihr Kleid und streift die Schuhe über, behält darunter aber ihren gepunkteten Schlafanzug an.

Papa hat ihr schließlich nicht gesagt, dass sie zuerst den Schlafanzug ausziehen soll.

Der Anspruch des Buches ist es nicht, dass Kinder sich danach hinsetzen und einfach drauf los programmieren. Das wäre etwas zu hoch gegriffen. Ihnen wird hier auf sehr spielerische Art erklärt, wie so ein Computer funktioniert. Und zwar ohne unverständliche Fachbegriffe (die kann man natürlich mit einbauen, muss man aber nicht). Anhand von anschaulichen Beispielen, die Kinder aus dem Alltag kennen und gut nachvollziehen können, lernen sie Algorithmen, Funktionen und Abstraktionen kennen. Das ist auch für uns Erwachsene interessant.

In meinen Augen ist „Hello Ruby“ ein sehr erfrischendes Buch mit wunderschön bunter Illustration, das Kinder in die Welt der Computer einführen soll.

UND FÜR ALLE MIT NEUGIERIGEN KLEINEN KINDERN ZUHAUSE: Ich verlose das Buch! Hinterlasst mir einfach bis zum 22.02.2017 (23:59 Uhr) einen Kommentar unter diesem Beitrag, wenn ihr das Buch haben wollt.

Ich drücke euch die Daumen!

12 Kommentare

  1. Ja, danke für den Tipp. Da mache ich doch GERNE mit!!!
    Und muss mich jetzt mal ein bisschen einlesen zum Thema Wasserstoffautos….da kenne ich mich gar nicht aus.
    Annette
    P.S.: Der Mann meint die bitsbox wäre wegen Englisch noch zu schwer für die kids, hat aber gleich irgendwelche Kinderseiten aus der CT gezogen und macht jetzt mal ;-)))))

    1. Super! Ich hoffe ja, dass die bald mit einer deutschen Version rauskommen. Sie haben ja jetzt bei Shark Tank ein Investment bekommen, vllt. geht da was. Ich hatte Kontakt zu einer aus dem Bitsbox-Team und sie meinte, dass sie auch auf den europäischen Markt wollen.

  2. Hey, das ist ja ein tolles Buch! Meine Tochter hat im Kindergarten gerade ihren „Computerführerschein“ gemacht. Da würde das sicher sehr gut passen. Ich drücke mir auf jeden Fall die Daumen 🙂
    Die Bilder in dem Buch sehen echt toll aus. Schön kindgerecht und die Erklärung finde ich sehr gut gewählt.
    Es sollte mehr solche Bücher geben!
    LG christine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.