Zwei lustige Kinder-Musik-DingsBums … äh … -Apps

BandDings - Spinne+++ Werbung +++

Ich bin die Tage auf zwei neue Apps aufmerksam gemacht worden, die ich euch heute gerne vorstellen möchte. Und zwar meine ich die Kinder-Musik-Apps „BandDings“ und „KlangDings“.

Die neue handgemachte Musik-App „BandDings“ wurde gerade auf der Frankfurter Buchmesse mit der „Goldenen GIGA-Maus 2017“ für das Beste Programm des Jahres ausgezeichnet und war beim Tommi – dem Deutschen Kindersoftwarpreis – nominiert. Die erste App der doDings GbR „KlangDings“ ist neben Preisen und Nominierungen auch bei den App-Tipps von „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien“ macht gelistet.

KlangDings

KlangDings bietet kindgerechte Unterhaltung und viel Spaß beim Entdecken einer fantasievoll gestalteten Alltagswelt. Die zahlreichen musikalischen Animationen sind durch einfache Fingertipps auszulösen. KlangDings ist damit ideal für Kleinkinder, die mit KlangDings spielerisch unterschiedliche Klänge und Rhythmen kennenlernen und Dinge selbständig in Bewegung setzen können. Mit ihren vielen lustigen Details laden die Räume zum Betasten und Herumprobieren ein, wobei alle Figuren und Gegenstände Melodien oder Klänge von sich geben, die sich zu einem vielstimmigen Musikstück vereinen. Die App zeichnet sich durch eine “handgemachte” Atmosphäre aus und verfügt über eine außergewöhnliche, handgezeichnete Grafik, lebendige Animationen und einem Figurenkosmos aus liebevollen, sympathischen Charakteren. Auch beim Klang wurde ein besonderes Augenmerk auf eigens komponierte Melodien und schräge Sounds gelegt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die App ist wunderschön gestaltet. Ein dickes Lob an die Illustratorin Myrtia Rockstroh! Für Kinder ab 3 Jahren gibt es viel zu entdecken. Hinter jedem Türchen versteckt sich was … und jedes Mal was anderes. Es krabbelt und zappelt und klingt überall. Dabei werden die Kleinen aber nicht überfordert, und Werbung gibt es zum Glück auch keine.

Die App ist erhältlich bei Google Play und auch im App Store für jeweils 2,99 €.

BandDings

In „BandDings“ geht es dann einen Schritt weiter und die Kinder können um das lustige Walross Rose eigene Bands aus unterschiedlichen Musikanten zusammenstellen. So können sie sich zum Beispiel im Dschungel oder in der Großstadt auf die Suche nach den schrägsten Bandmitgliedern machen. Hat man alle 5 Mitglieder ausgesucht und eingesammelt, gibt es abends ein tolles Konzert mit Raketen und Lichteffekten. Man kann einzelne Bandmitglieder in den Fokus stellen und auch die Geschwindigkeit regulieren.

BandDings - Konzert

Die vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte App kombiniert auf witzige Art und Weise die Geschichte von Rose mit einem Such-, Kreativ- und Musikspiel und ermöglicht den Kindern ein freies Spielen und das Experimentieren mit 25 Musikern und über 175 Tracks in immer neuen Varianten. Spielerisch lernen die Kinder verschiedene Klänge und Instrumente kennen. Sie können wahrnehmen, wie sich ein Lied aus einzelnen Klängen zusammensetzt und wie es sich durch den Austausch von Musikern verändern und neu interpretieren lässt. Die App weckt und stärkt die Neugier auf Musik, fördert das aktive Zuhören und die musikalische Wahrnehmung, vermittelt spielerisch die Klänge der verschiedenen Instrumente und regt zum Experimentieren mit Klangfarben und Mehrstimmigkeit sowie zum Nachahmen und Mitmusizieren an.

BandDingsDie Mistmatz (4 Jahre) durfte die App neulich im Auto testen, weil wir etwas länger unterwegs waren. Ich konnte ihr dabei leider nicht zusehen, aber sie hatte offensichtlich ihren Spaß damit und ich konnte die unterschiedlichen „Live-Auftritte“ hören. Daheim habe ich mir die App dann selbst noch einmal angesehen. Wie KlangDings ist auch diese sehr hübsch und kindgerecht gestaltet. Nicht zu überladen und trotzdem schön bunt und fröhlich. Mir gefällt daran, dass die Kinder hier mit den unterschiedlichen Tönen und Klängen herumprobieren können. Und dabei nervt die App überhaupt nicht. (Oft ist das Gedudel ja arg nervig. Von der Musik in der Lego Duplo Zirkus App bekomme ich immer noch Albträume.)

Auch diese App ist erhältlich bei Google Play und auch im App Store für jeweils 2,99 €.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.