Kasper, Sky und der grüne Bär

+++ Kooperation mit Kaspersky Lab mit Verlosung +++

Heute möchte ich euch ein wirklich schönes Buch zum Thema Mobbing und Medienkompetenz vorstellen. Das Buch ist aus einer Zusammenarbeit von Kaspersky Lab und der niederländischen Schriftstellerin Marlies Slegers entstanden. Gemeinsam wollen sie Kinder darüber aufklären, wie sie das Internet sicher nutzen können und geben uns Eltern Tipps an die Hand, wie auch wir unsere Kinder im Alltag auf einen richtigen Umgang mit digitalen Medien hinweisen können.

Lest hier 5 Tipps zum Thema Medienkompetenz+Sicherheit

„Kasper, Sky und der grüne Bär“ handelt vom 9-jährigen Kasper. Er wird in der Schule von einem anderen Jungen gehänselt, weil er in einem beliebten PC-Spiel nicht vorwärts kommt. Und das ärgert ihn natürlich sehr. Er erzählt seinem Opa davon, der ihm daraufhin einen schäbigen alten grünen Teddybären schenkt. Kasper freut sich sehr über das Geschenk, denn der Bär ist etwas ganz besonderes. Wie besonders, stellt sich später noch heraus. …

Es ist eine wirklich nette Geschichte. Sie ist schön geschrieben und wirkt überhaupt nicht konstruiert. Hier wird eine Situation beschrieben, wie viele Kinder sie bestimmt kennen, und der grüne Bär Kuma hilft dem kleinen Kasper dabei, keine weiteren Fehler zu begehen. Und auch wir Eltern bekommen einen Anreiz, wie wir im Fall von Mobbing am besten reagieren sollten.

Freundlicherweise könnt ihr das Buch hier kostenlos als PDF herunterladen (Hier findet ihr auch einen Link zum kostenlosen Download von Kaspersky Safe Kids.). Wer das Buch gerne in der Hand halten möchte, der sollte unbedingt weiterlesen. 😉

Weihnachten steht vor der Tür. Und glücklicherweise waren die Kollegen von Kaspersky Lab so nett und haben mir gleich mehrere Ausgaben dieses liebevoll gestalteten Buches zugeschickt, damit ich sie auf meinem Blog verlosen kann. Bei diesen Büchern handelt es sich um Ausgaben, die nicht käuflich erworben werden können. Sprich, so einfach kommt ihr da sonst nicht ran.

Ich verlose 3x das Buch „Kasper, Sky und der grüne Bär“ von Marlies Slegers als gebundene Ausgabe.

Dazu würde ich gerne von euch wissen, wie ihr euer Kind unterstützt, wenn sie von anderen Kindern gegängelt werden.

Teilnahmebedingungen:

  • Beantwortet hier unten einfach meine Frage, um in den Lostopf zu hüpfen.
  • Weitere Chancen habt ihr, wenn ihr mir auf Facebook folgt und meinen Beitrag teilt und auch dort gerne einen Kommentar hinterlasst.
  • Oder folgt mir einfach auf Instagram und hinterlasst dort ebenfalls einen Kommentar.
  • Teilnehmen könnt ihr bis zum 14.11.2018 um 23:59 Uhr
  • Ausgelost wird am 15.11.2018 durch die gute alte Zettelmethode. Lottofee wird die Mistmatz sein.
  • Der Gewinner wird per Email oder auf Facebook/Instagram benachrichtigt. Bekomme ich innerhalb einer Woche keine Rückmeldung, wird neu ausgelost.

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab einem Alter von 18 Jahren mit ständigen Wohnsitz in Deutschland. Es erfolgt keine Barauszahlung des Gewinns. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Disclaimer: Für diesen Beitrag habe ich keine Bezahlung erhalten. Mir wurden lediglich die Materialien zur Verlosung zur Verfügung gestellt.

 

2 Kommentare

  1. Ich kenne das Thema nur zu gut. Erstmal ist es gut, das Selbstvertrauen des Kindes zu stärken. Da bieten sich verschiedene Sportarten an. Bei meinem Sohn habe ich wiederholt Kontakt zur Lehrerin aufgenommen, damit diese (auch in den Pausen) die Kinder besser im Auge hat. Auch haben verschiedene Gespräche stattgefunden. Wer die Möglichkeit hat, sollte nach Absprache mit der Lehrerin auch mal eine Unterrichtsstunde (besser noch einen Tag) mit in die Klasse gehen und sich als stiller Beobachter selbst ein Bild machen.

    Das Buch hört sich sehr interessant an. Ich glaube, dass diese Geschichte für meinen Junior, der auch am liebsten auf seiner Konsole spielt, genau das Richtige wäre. Beim Hörbuch habe ich nur mal kurz reingeklickt, da ich mich auch gern überraschen lasse.

    Danke für diese tolle Verlosung!

    Liebe Grüße, Angela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.