„Hello Ruby – Expedition ins Internet“

+++ WERBUNG +++

Es ist bereits das dritte Buch aus der Reihe von der finnischen Programmiererin, Geschichtenerzählerin und Illustratorin Linda Liukas. Das Buch „Hello Ruby – Programmier dir deine Welt“ (Affiliate) hatte ich ja bereits vorgestellt. Nun halte ich ihr neuestes Werk in den Händen.

  • Autorin: Linda Liukas
  • Bananenblau 2018
  • 104 Seiten, gebunden
  • ISBN 978-3-946829-23-2
  • Altersempfehlung ab 5 Jahre
  • Preis: 16,80 €

„Hello Ruby – Expedition ins Internet“ (Affiliate) behandelt diesmal das große Thema Internet. Kindgerecht wird – von wunderschönen Illustrationen untermalt – erklärt, was das Internet ist. Ist das Internet eine Wolke oder ein Haufen Kabel? Wie werden Informationen online übermittelt? Und warum braucht man Menschen im Internet? Gemeinsam mit Ruby, Django und Julia können Kinder ab 5 Jahren auf Entdeckungsreise machen.

ruby3_geschichte

Auch dieses Buch ist wieder in zwei Teile unterteilt. Nach einer Einleitung für die Eltern (übrigens wird empfohlen, das Buch zusammen mit dem Kind zu lesen) darf man Ruby auf ihren Abenteuern begleiten. Gemeinsam mit ihren Freunden baut sie ein Internet aus Schnee. Ab Seite 43 wird das Buch zu einem Arbeitsbuch. Hier wird klar verständlich erklärt, was ein Soziales Netzwerk ist oder wie ein Link aufgebaut ist. Wie funktioniert das mit dem WLAN? Und auch auf die Gefahren des Internets wird eingegangen. Vertieft wird das durch Aufgaben und Anregungen zu Diskussionen.

ruby3_arbeitsbereich

Das Buch ist wieder sehr wertig und optisch ansprechend gestaltet. Die Illustrationen sind wirklich schön und mit Liebe zum Detail. Ich muss nur gestehen, dass ich mit der Geschichte zu Beginn nicht so ganz warm werde. Die Idee mit dem Schnee-Internet finde ich etwas weit hergeholt und ist nichts, worauf Kinder jetzt so einfach kommen würden. Hier hätte ich mir vielleicht eher etwas Realitätsnäheres gewünscht. Die Stärke des Buches ist der zweite Teil (der auch den größeren Anteil ausmacht), in dem wirklich viel erklärt wird. Ich würde auch sagen, dass das Buch vielleicht noch nicht unbedingt für 5-Jährige geeignet ist. In die Schule sollten sie schon gehen, meine ich. Und ein gewisses Interesse für die Thematik sollte da sein.

Fazit:

Ein tolles Buch für Kinder, die gerade anfangen sich im Internet zu bewegen. Gerade die zweite Hälfte gibt Eltern hier eine gute Anleitung an die Hand dem Kind alles verständlich zu erklären und auch gleich noch nötige Medienkompetenzen zu vermitteln.

5 Kommentare

  1. Jein. Das Internet birgt für Kinder jede Menge Gefahren, deshalb bekommt unser Sohn z.B. auch kein eigenes Handy, wo er unkontrolliert jederzeit ins Internet kann. Allerdings sind heutzutage viele Geräte internetfähig, so dass ein Kontakt nicht ausbleibt. So schaut er schon gerne Kinderserien auf YouTube oder spielt Konsolenspiele online.
    Ich finde so ein “Aufklärungsbuch“ nicht schlecht, wenn es inhaltlich kindgerecht aufgearbeitet ist. Danke für die Gewinnchance!

    Liebe Grüße, Angela

  2. Meine Große (9) darf begleitet ins Internet, wenn sie etwas für die Schule braucht. Ansonsten nutzen beide WhatsApp mit ausgewählten Personen (im Kindermodus abgesichert, so dass sie keine anderen hinzufügen können). Ich kontrolliere aber ab und an trotzdem.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.