Taras Geschichten – eine Lese- und Vorlese-App

Ein glückliches und gesundes neues Jahr möchte ich euch erst einmal wünschen! Ich hoffe, ihr habt die Feiertage gut überstanden und der Haussegen hängt nicht schief. Das ist ja häufig der Fall, wenn Menschen bzw. Familienmitglieder auf einmal mehrere Tage am Stück ständig aufeinanderhocken. Für diejenigen, denen die Ideen für sinnvolle Beschäftigungen bereits ausgegangen sind, habe ich hier vielleicht eine kleine Anregung:

Taras Geschichten ist eine ganz wunderbare und liebevoll illustrierte Lese- und Vorlese-App für Kinder von 4 bis 9 Jahren.

Die beiden Gründerinnen Sara Hildebrand und Janine Wolf-Schindler wollen den Kindern das Lesen wieder näher bringen und ihnen dabei auch so Einiges zum Nachdenken mitgeben. Die Titel der Geschichten sind dabei gezielt so ausgewählt, dass sie zu bestimmten Ereignissen/Feiertagen oder auch spezielleren Themen oder Sorgen passen.

Die Geschichten handeln von dem kleinen Mädchen Tara, das ganz alltägliche Abenteuer erlebt, wie kleine Mädchen sie eben erleben. Der Besuch bei der Oma im Pflegeheim, Geschwisterstreit, und so weiter. … Und so ganz nebenbei werden auch Themen wie Demenz, Diversität und Gleichberechtigung behandelt. Ach ja, und dann gibt es da ja noch die Siebenschläfer …!

Die selbstbewusste Heldin Tara ist ein ganz normales Mädchen, das Angst vor dem Einschlafen hat, eifersüchtig auf den kleineren Bruder ist oder mit ihrer Freundin Nita auf einen Obdachlosen trifft.

Die Geschichten kann man entweder vorlesen oder als Hörbuch abspielen lassen. Größere Kinder können sie natürlich auch selbst lesen. Ein riesen Mehrwert ist, dass alle Geschichten sowohl schriftlich als auch vorgelesen in Deutsch, Englisch und Schweizerdeutsch abrufbar sind. Das dürfte sehr interessant sein für Eltern, die ihre Kinder zweisprachig erziehen. Die Vorleser haben eine sehr angenehme Stimme und lesen völlig unaufgeregt vor. Dadurch eignen sich die Geschichten wunderbar als Gute-Nacht-Geschichten.

Uns gefällt die App tatsächlich sehr gut. Anfangs war ich etwas kritisch. Die Preise hatten mich vorerst etwas abgeschreckt. Oder auch, dass der Shop nicht nur für die Eltern zugänglich ist. Die Gründerinnen haben sich selbst sehr viele Gedanken gemacht und inzwischen auch Einiges angepasst (unter Anderem auch den Preis), bzw. sind noch am Überlegen, wie man so manches besser umsetzen könnte. Meine beiden Kinder mögen die Geschichten sehr gerne und tatsächlich wird genau das gefördert, das die Gründerinnen sich erhofft haben: Sie fragen immer wieder mal etwas nach. Sie werden neugierig und es kommt zu interessanten Gesprächen mit ihnen. Man unterschätzt die Zwerge häufig. Und hier merkt man, dass sie durchaus viel mehr wahrnehmen als man denkt. Und dass sie das Gelesene nicht einfach nur so hinnehmen sondern auch verstehen und hinterfragen. Zusätzlich findet man in jeder Geschichte noch Bastelanleitungen oder auch mal Rezepte.

Ihr könnt die App erst einmal kostenlos testen. Einige Geschichten sind kostenlos zugänglich. Wenn euch die Geschichten zusagen, könnt ihr entweder einzelne Geschichten für jeweils 1,29 € dazukaufen, oder ein Abo abschließen. Habt ihr ein Abo, so bekommt ihr pro für 3,49 € Monat drei Taler, für die ihr euch jeweils eine Geschichte herunterladen könnt, oder ihr könnt sie vergünstigt für 1,19 € kaufen. Das Abo verlängert sich automatisch und kann monatlich bis 24 Stunden vor Ablauf deaktiviert werden. Die App ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich.

Wir werden hier sicherlich noch so einige Geschichten herunterladen. Und hoffentlich kommen schnell neue Geschichten dazu!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.